luenserplan.de

Hochwasserschutztore St. Pauli-Landungsbrücken 1 u. 2


Ingenieurbau / Wasserbau

Bauvorhaben:
Hochwasserschutzwand - St. Pauli-Landungsbrücken Ost

Zu erstellen war für den Hochwasserschutz zwei Drehtor an den Brücken 1 und 2 sowie ein Schiebetor für den Senatsponton. Diese sind geschweißte Stahlkonstruktionen die dem Verlauf der damals neu erstellten Flutschutzmauer folgen sollten. Die Tore sollten einer Fluthöhe von 8,10 m NN stand halten.
Die Drehtore, die aus zwei Flügeln besteht, überspannen Ingesamt eine breite von 10,00 m und eine Höhe von 1,20 m im geschlossenen zustand. Sie werden von Handbetätigt, nur beim schließen und öffnen werden sie hydraulisch angehoben. Im geschlossenen zustand übertragen die Tore den Wasserdruck über Fallriegel, die im Drempelbalken verankert werden und über die Drehachsen, die aus in der Pierplatte einbetonierten Stahlrohren bestehen.
Das Schiebetor hat die Abmessungen 2.99 m x 1,15 m und ist genauso, wie die Drehtore Manuel zu betätigen. Im geschlossen zustand werden die Lasten über eine stählerne Anschlagleiste am vorderen Toranschlag sowie über Augenschrauben am hinteren Torende in die Flutschutzmauer übertragen.

Leistung:


Bauherr:
Freie und Hansestadt Hamburg / Baubehörde Amt für Wasserwirtschaft

Bauvorhaben #19 Bauvorhaben #19 Bauvorhaben #19 Bauvorhaben #19

DB-Quali
Präqualifikation für Tragwerksplanung 10/2010

f+h-Artikel
Veröffentlichung in "Fördern + Heben" 10/2010

propstei
Tragwerksplaner in der Denkmalpflege

Ing-Preis
Ingenieurbau-Preis 2002

St.-Nr.: 47/149/01058
USt-Id-Nr.: DE 118 919 569
Copyright © 2004-2010 Arne Lünser, luenserplan.de
Alle Rechte vorbehalten.
Impressum